Pinsa mit Grillgemüse, Morzarella & Pesto

eine echte Alternative

zur klassischen Pizza

turn-right-arrow

Rezept einfach als PDF speichern oder mit deinen Freunden und Familie teilen

kk_icons_baum_gruen_10cm
(Think before you print)

Zutaten

Zutaten:

Zutaten
6 Portionen

Für den Teig:

  • 500 g Pizzamehl ( Typ 00)
  • 50 g Kichererbsenmehl oder Sojamehl
  • 100 g Reismehl
  • 2 g frische Hefe
  • 30 g Sauerteig
  • 10 g Olivenöl
  • 8 g Salz

Für den Belag

  • 1 Dose Tomaten (400g)
  • 1 Hand frischer Basilikum
  • 2 kleine Zucchini
  • 2 kleine Auberginen
  • 2 Büffel Mozzarella
  • 1 Glas Basilikum Pesto
  • etwas Olivenöl zum beträufeln
  • 5 TL Ungezähmt
  • Salz
  • Pfeffer

Aromatischer Boden trifft auf fruchtige Tomatensauce

Zubereitung

Vorbereitungszeit:30 Minuten
Ruhezeit: 24 bis 48 Stunden
Backzeit:10 Minuten
Gesamtzeit:40 Minuten Back und Zubereitungszeit (Gehzeit 1 – 2 Tage)

  1. Zur Autolyse die Mehle mit dem Wasser kurz verrühren und für ca. 25 Minuten stehen lassen. Anschließend Hefe, Sauerteig und Olivenöl dazugeben und mit dem Knethacken der Küchenmaschine gut verkneten. Nach 5 Minuten das Salz dazugebe. Danach weitere 10 Minuten auf zweiter Stufe den Teig gut durchkneten.
  2. Den Teig für 60 Minuten gut abgedeckt bei Zimmertemperatur, dann für 24 – 48 Stunden luftdicht verschlossen im Kühlschrank reifen lassen. Je länger er reift, desto aromatischer und großporiger wird am Ende die Pinsa.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in sechs gleich schwere Stücke teilen. Zu Kugeln formen, gut abdecken und etwa 4 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
  4. Zucchini und Aubergine waschen und in 5mm dünne Scheiben schneiden. Diese mit reichlich Olivenöl, etwas Salz und 3 TL Ungezähmt in einer Schüssel einlegen und ziehen lassen.
  5. Mindestens 30 Minuten vor dem Backen: Den Backofen oder Grill mit Backstein, auf mindestens 250 °C (Ober-/Unterhitze), am besten auf die maximale Temperatur, vorheizen. Tomaten, Ungezähmt von Kraut und Korn, Salz und Olivenöl in einer Schüssel zu einer stückigen Soße zerdrücken. Basilikum waschen, trockenschütteln, etwa 2/3 der Blättchen grob zerrupfen und untermengen.
  6. Die Arbeitsplatte kräftig mit Pizzamehl bestauben. Je einen Teigling auf die Arbeitsfläche geben und mit den Fingern zu einem länglichen Fladen formen. Darauf achten, dass er nirgends kleben bleibt. Außen einen etwas höheren Rand stehen lassen.
  7. Nun die Aubergine und die Zucchini in einer Pfanne oder auf dem Grill anbraten. Danach auf die Seite stellen.
  8. Den geformten Teigling auf eine mit Mehl bestäubtes Holzbrett legen und mit der Tomatensoße bestreichen und mit dem Grillgemüse belegen.
  9. Die Pinsas nacheinander ca. 8 – 10 Minuten knusprig auf dem Grill oder im Backofen backen. Je nachdem, wie heiß euer Backofen ist, kann die Backzeit variieren.
  10. Die fertige Pinsa aus dem Ofen holen. Mozzarella in Stücke teilen und die Pinsas damit belegen. Die restlichen Basilikumblättchen grob zerrupfen und auf den Pinsas verteilen. Mit etwas Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Wer mag, kann die Pinsas zusätzlich mit ein paar Klecksen Basilikum Pesto verfeinern.
Empfohlene Beiträge
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen