Es hört sich immer so schön und edel an, wenn jemand nachhaltig handeln möchte. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, bei jeder Entscheidung die wir treffen, bei jeder Idee an morgen und übermorgen zu denken.

Das geht mit der Papierauswahl los, mit dem Kleber der Etiketten und Ideen für Euch was man mit den Gläschen anstellen kann weiter, bis hin zu der Entscheidung, dass wir 10% von jedem verkauften Glas an ein nachhaltiges Projekt spenden bzw. investieren.

NACHHALTIG – WAS ES FÜR UNS BEDEUTET

NACHHALTIGKEIT

Wir denken an Morgen!

Was meint Kraut und Korn  eigentlich mit „Nachhaltigkeit“?

In meinen Augen steht jeder Unternehmer in der Verantwortung, Nachhaltig zu handeln und an morgen zu denken. Allerdings wird das Thema Nachhaltigkeit meist nur zum Green-Washing genutzt, wirklich etwas vom Gewinn abgeben möchten die Wenigsten.

Bei mir hat das Umdenken endgültig eingesetzt, als mein Sohn Jonas etwa parallel mit der Bewegung Fridays for Future geboren wurde. Ich begann, mir Gedanken zu machen, was ich ihm mitgeben möchte, was mir für seine Zukunft wichtig ist.

Dann kam mir der Gedanke, was ich antworte, wenn er mir sagt: „Aber Papa, Du hast es doch damals gewusst und dass das alles so nicht weitergehen kann. Warum hast Du nichts getan?“. Ich traue mich nicht, ihm einfach nur sein Sparbuch in die Hand zu drücken und ihm zu sagen: „Kauf Dir ein Elektroauto.“

Nachhaltigkeit muss jeder für sich entscheiden, aber mit dem Kauf von Kraut und Korn bringt ihr nicht nur Geschmack in Eure vier Wände, sondern leistet auch einen kleinen Beitrag für die, die nach uns kommen.

Unsere Projekte

Wir verteilen alte Saaten!

Gemeinsam mit Himmlische Saaten aus der Südeifel werden wir fast 30 Schulen und Kindergärten 2021 mit altem Saatgut versorgen.

Peggy und Peter von Himmlische Saaten erhalten seit vielen Jahren in mühevoller Hand- und Gartenarbeit altes Saatgut. Aus purer Überzeugung leisten sie so ihren Beitrag zur Artenvielfalt.

Dies wollen wir mit Kraut und Korn fördern. In den Garten-AGs in den Schulen lernen die Kinder den natürlichen Umgang, mit Obst, Gemüse und Kräutern, sie sehen auch, dass Tomaten nicht nur perfekt geformt und knalle rot „zur Welt kommen“.

 

Wir sind sehr glücklich über dieses Projekt – unser erstes Eigenes!

Du möchtest auch Saatgut für Deine Schule oder Deinen Kindergarten?

Dann schreib uns!

Projekt Vorschlagen

Ich freue mich über deine Nachricht

Ich melde mich schnellst möglich bei dir zurück

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
0